Clara Immerwahr Award 2020

We are proud to announce that the winner of the Clara Immerwahr Award 2020 is

Dr. Sophie Carenco. Congratulations, Sophie!

News

The UniSysCat groups of Holger Dobbek and Ingo Zebger present in cooperation with Marius Horch from the University of York and Seigo Shima from the MPI in Marburg crystallographic and vibrational‐spectroscopic insights into...

Prof. Dr. Sandra Luber, SNSF Professor for theoretical and computational chemistry at the University of Zurich (Switzerland), investigated the structure and dynamics of the manganese-depleted photosystem II computationally in...

The 2019 BIG-NSE/EC² workshop was organized by J. Niklas Hausmann und Frank Czerny and took place on Wed, 16th Oct. 2019:

Bridging homo- and heterogeneous catalysis: The surface organometallic chemistry approach

Zum offiziellen Auftakt bietet UniSysCat eine multimediale Präsentation und eine künstlerische Performance

 

Die Berlin University Alliance wird als Exzellenzverbund im Exzellenzstrategie-Wettbewerb des Bundes und der Länder gefördert. Das hat der Wissenschaftsrat am 19. Juli 2019 in Bonn mitgeteilt.

Es freut uns bekanntzugeben, dass Peter Hegemann (Hertie-Professor für Neurowissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin und Forscher in UniSysCat) den Warren Alpert Foundation Prize erhalten hat.

Yuwen Wang, Doktorandin in der BIG-NSE Graduiertenschule und Mitglied der Gruppe von Prof. Matthias Drieß, ist eine von 45 Finalisten um den Reaxys PhD Preis 2019. Die Jury würdigte ihre Publikation “An Isolable...

Das Projekt "iGEM-Synthetische Biologie" nutzt verschiedene Typen von Bakterien und kombiniert ihre Eigenschaften, um verbesserte biologische Batterien zu entwickeln. Das Projekt wird von Nediljko Budisa und dem...

Nediljko Budisa und sein Team modifizieren Aminoacyl-tRNA Synthetasen (aaRSs), um Zugang zum ribosomalen Einbau nichtkanonischer Aminosäuren zu erhalten. Die Forscher schufen eine hoch aktive Enzymvariante für...

Eine Rekordzahl von 25 Projekten präsentierte sich während der "Langen Nacht" im Haus der Chemie. Das Institut für Chemie und die Arbeitsgruppen von UniSysCat haben mit einem attraktiven Programm teilgenommen.